Sie haben eine Idee für unsere Telefonanlagen?

Integrierte Voicemailbox in Commander 6000

Das VMF-Modul bietet sehr viele Möglichkeiten ist jedoch bei Nutzung einer Voicebox nicht gerade ein Schnapper.
Eine abgespeckte einkanalige Voicebox (ohne Vertreterfunktion, Ausnahmetabellen und 10 Ansagen je Box) mit rudimentärer Funktion wie Aufnahme und Emailfunktion wäre hilfreich.
Ggf gegen Freischaltung (brutto 99€)

37 Stimmen
Abstimmen
Anmelden
Erledigt!
(Denken ...)
Reset
oder melden Sie sich an mit
  • sso
  • facebook
  • google
Angemeldet als (Abmelden)
Sie haben noch zur Verfügung! (?) (Ansicht…)
Gil teilte diese Idee  ·   ·  Unangemessene Idee melden…  ·  Admin →

Die Idee wurde umgesetzt! Mit dem Release 6.4 für den COMmander 6000 bieten wir ein zentrales Voicemailsystem im Grundausbau. Der Funktionsumfang enthält 4 Voicemailboxen für Teilnehmer bzw. Gruppen sowie insgesamt 3 Kanäle, pro Funktion (VoIP extern, VoIP intern, Voicemail) stehen max. 2 Kanäle zur Verfügung. Wir bedanken uns noch mal für diese Idee.

Beste Grüße,
Juliane

7 Kommentare

Anmelden
Erledigt!
(Denken ...)
Reset
oder melden Sie sich an mit
  • sso
  • facebook
  • google
Angemeldet als (Abmelden)
Einreichen ...
  • AdminAuerswald GmbH & Co. KG (Mitarbeiter Auerswald, Auerswald GmbH & Co. KG) kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Hi Stefan,
    funktional entspricht es dem des COMmander VMF-(R-)Moduls, stellt jedoch keine Faxfunktionen, weniger Kanäle und Voicemailboxen zur Verfügung.
    Insgesamt gibt es 3 Kanäle, pro Funktion (VoIP extern, VoIP intern, Voicemail) stehen max. 2 Kanäle zur Verfügung. Insgesamt gibt es 4 Voicemailboxen für Teilnehmer bzw. Gruppen.
    Das Release wird es August/September geben.

    Beste Grüße,
    Juliane

  • Stefan kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Hallo Juliane,

    nach soooo langer Wartezeit wäre etwas mehr Input nicht schlecht, d.h. wie viele Boxen werden es sein, gibt es bei denen ggf. Einschränkungen und vor allem wann wird es FW 6.4 geben ?

  • Gil kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    @Hendrik:
    Sorry späte Antwort - mit der einen einfachen Voicebox werden Bedarfe geweckt. Klar, wenn man es gleich von Anfang an versenken kann - excellent.

    @Stefan:
    Die ABs in den Systels sind immer einkanalig - dies muss bewusst sein.
    Beispiel: Anrufer 1 spricht auf den AB, Anrufer 2 denkt "besetzt" und versucht es nochmal und kommt dann auf den AB - blöd irgendwie.
    Lieber Voicebox statt AB im Engerät - dies verkaufe ich lieber als Mitschnittfunktion.

  • Stefan kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Andere "Idee" wäre die aktuellen Systemtelefone wieder mit den Features auszustatten die die 2500-er ja schon hatten, was bereits mehrfach vorgeschlagen aber von Auerswald unter Verweis auf das VMF-Modul abgelehnt wurde. Es geht also nicht darum ein VMF-Modul noch weiter schwächen zu wollen, sondern eine auch für den kleinen Anwendungsfall von 1-3 AB´s wirtschaftliche Lösung anzubieten.

  • Hendrik Schlote (SMK Systemhaus GmbH) kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Warum kann ich denn hier keine Stimme "dagegen" abgeben? Sowas fehlt grundsätzlich noch.

    Ferner bin ich jedoch der Meinung, dass man das aktuelle VMF-Modul nicht noch weiter schwächen sollte.

    Sobald die erste Box eingerichtet ist, werden dann hier Wünsche nach einer 2, 3, etc. laut.

  • GT kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Dies ist eine sehr gute Idee, zumal die technische/Software-Möglichkeit von "Nur Ansage-AB" ja schon mit der Freischaltung der automatischen Zentrale vorhanden ist, die man nach jeder der 10 möglichen Ansagen einfach mit auflegen beenden kann. Es wäre von der Rechenleistung sicher möglich die "Aufnahme-Funktion" zu implementieren, da diese ja auch beim Aufnehmen der Texte für die autometische Zentrale/Text vor Melden usw. sowieso vorhanden ist.
    Die Email Funktionalität ist bei der 6000 ebenfalls schon ohne VMF vorhanden.

    Das Geld, dass jetzt andere Firmen mit dem AB zur Aufnahme verdienen, könnte also auch durch eine Freischaltung bei Auerswald landen...

    Zumal der Preisunterschied VMF in der 5020 -> VMF in 6000 viel zu groß ist. z.B.
    Wenn ein Kunde eine 5020 im Endausbau hat und bei einer Erweiterung dann die 6000 nötig ist, ist der Preisunterschied VMF sehr schwer zu vermitteln.

    Es wäre also eine sehr "Clevere Idee" die Auerswald auch sehr gut vermarkten könnte!

  • Armin Hein kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Tja das wäre ein super Lösung, sehr oft wird halt ein AB bzw. ein Fax gefordert und nicht gleich 40 Boxen.

Feedback- und Wissensdatenbank