Sie haben eine Idee für unsere Telefonanlagen?

Softphone Client für Android und IOS

Leider sind Unify und Swyx schon bereit für Android und IOS Softphone Clients. Auerswald sollte neben den PBX Control auch eine PBX PHONEAPP herraus bringen, somit wir keine Anrufe verpassen und den Kunden nicht unsere Handynummern geben müssen. So bleibt alles Zentral in Ihrer Firma

[Anmerkung - Idee wurde mit folgenden Ideen zusammengezogen:
"Einfaches" SIP-Phone mit Standardfunktionen und Sync des Adressbuches in die Kontakte

Leider fehlt es bei Auerswald noch an einem Softphone. Es gibt viele Lösungen in den Appstores aber alle haben entweder unnützen Schnickschnack, sind für die Anwender zu komplex oder gibt es nicht für die gängigen Plattformen iOS und Android.
Hier Sollte ein Softphone von Auerswald zur Verfügung gestellt werden - es muss nicht jede Kleinigkeit der Anlagen unterstützen oder gar ein volles Systemtelefon sein. Es sollte einfach und unkompliziert sein und die Kontakte mit dem Mobilgerät synchronisieren - wohl gemerkt nur die Kontakte der Anlage bereitstellen aber nicht die des Benutzers in die Anlage einspielen.
Damit würden sicher viele Kunden beglückt :-)

Hillesheim am Mittwoch, 08. Juli 2015, 15:25 Uhr

+

Smartphone App, die das Smartphone zur VoIP Nebenstelle macht

Wie der Titel schon sagt - es müsste eine App geben, die das Handy zur VoIP Nebenstelle macht. Ähnlich der Fritz! Fon App, jedoch für Auerswald VoIP Anlagen.

Die Vorteile wären:

- Man muss nur ein Telefon mit sich herum tragen, wenn man sich im versorgten Bereich bewegt. Eine simple Rufumleitung vom Arbeitsplatztelefon oder eine dauerhafte zweite Nebenstelle wären denkbar.

- Durch vorhandene WLAN Struktur beim Kunden spart man sich die Verkabelung einer weiteren Nebenstelle, und bei vorhandenen WLAN Repeatern könnten enorme "Reichweiten" ohne großen Aufwand realisiert werden

- gute Schnittstelle zum Austausch der gespeicherten Kontakte möglich,

- Anlagesteuerung wäre denkbar ( Ersatz für auerswald pbx-control )

- ect.

Viele Kunden nutzen als Router AVM Produkte, und es ist immer enttäuschend, wenn man Ihnen eine Telefonanlage installiert, und sie dann mit der Fritz Fon App die Auerswald Anlage nicht mit einbeziehen können. Es wäre ein weiteres Verkaufsargument für Auerswald Anlagen.

Was denken Sie?

MfG,

V. Schäfer

Volker Schäfer am Mittwoch, 21. Juni 2017, 11:26 Uhr]

186 Stimmen
Abstimmen
Anmelden
Erledigt!
(Denken ...)
Reset
oder melden Sie sich an mit
  • sso
  • facebook
  • google
Angemeldet als (Abmelden)
Sie haben noch zur Verfügung! (?) (Ansicht…)
Florian Tenthoff teilte diese Idee  ·   ·  Unangemessene Idee melden…  ·  Admin →

11 Kommentare

Anmelden
Erledigt!
(Denken ...)
Reset
oder melden Sie sich an mit
  • sso
  • facebook
  • google
Angemeldet als (Abmelden)
Einreichen ...
  • Till kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Hallo,
    wie weit ist denn die Entwicklung der APP?

    Vielen Dank!

  • anonym kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Man darauf warte ich jetzt auch schon gefühlt eine Ewigkeit...

    Wieso hängt ausgerechnet Auerswald im GESAMTEN mobile Bereich so extrem hinterher. :-(
    Das ist jetzt und in Zukunft DER AUSSCHLAGGEBENDE MARKT!
    Lasst euch da nicht abhängen, NOKIA sollte eigentlich Warnung genug gewesen sein...

  • Marcel Fuß kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Es gibt aber schon kompatible Apps. Ich habe es mit der App "MizuDroid" gemacht.
    ich habe es mit einer Commander 6000R verbunden.

  • Volker Schäfer kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Wie der Titel schon sagt - es müsste eine App geben, die das Handy zur VoIP Nebenstelle macht. Ähnlich der Fritz! Fon App, jedoch für Auerswald VoIP Anlagen.

    Die Vorteile wären:

    - Man muss nur ein Telefon mit sich herum tragen, wenn man sich im versorgten Bereich bewegt. Eine simple Rufumleitung vom Arbeitsplatztelefon oder eine dauerhafte zweite Nebenstelle wären denkbar.

    - Durch vorhandene WLAN Struktur beim Kunden spart man sich die Verkabelung einer weiteren Nebenstelle, und bei vorhandenen WLAN Repeatern könnten enorme "Reichweiten" ohne großen Aufwand realisiert werden

    - gute Schnittstelle zum Austausch der gespeicherten Kontakte möglich,

    - Anlagesteuerung wäre denkbar ( Ersatz für auerswald pbx-control )

    - ect.

    Viele Kunden nutzen als Router AVM Produkte, und es ist immer enttäuschend, wenn man Ihnen eine Telefonanlage installiert, und sie dann mit der Fritz Fon App die Auerswald Anlage nicht mit einbeziehen können. Es wäre ein weiteres Verkaufsargument für Auerswald Anlagen.

    Was denken Sie?

    MfG,

    V. Schäfer

  • Wolfgang Bitz kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Diese Idee finde ich richtig gut. Ich bin schon seit geraumer Zeit auf der Suche nach so einer App die Auch richtig funktioniert. Vielleicht kann man diese auch mit den PBX Control koppeln. Dann hat der KD nur eine App für alles.

  • Stephan Billing kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Gute Idee. Der Client sollte dann aber auch Systemtelefon-Funktionen bieten. Einfache VOIP Clients gibt es schon genug.

  • Franz Huemer kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Genau das fehlt noch.

    Gerade in der immer mobileren Welt ist es ein echter Mehrwert wenn man seinen Kunden eine Nebenstelle direkt am Smartphone anbieten kann.

    Somit hat der Kunde seine Durchwahl immer dabei und kann auch unterwegs übers eine Büronummer telefonieren.

    Eventuell sollte angedacht werden das Softphone mit der eigentlichen Durchwahl zu koppeln (sprich eine Durchwahl am Systemtelefon und im Büro) wahlweise sollte man mittels Taste aussuchen können welches Telefon sich gerade an der Anlage anmeldet.

  • Marc Hillesheim kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Leider fehlt es bei Auerswald noch an einem Softphone. Es gibt viele Lösungen in den Appstores aber alle haben entweder unnützen Schnickschnack, sind für die Anwender zu komplex oder gibt es nicht für die gängigen Plattformen iOS und Android.
    Hier Sollte ein Softphone von Auerswald zur Verfügung gestellt werden - es muss nicht jede Kleinigkeit der Anlagen unterstützen oder gar ein volles Systemtelefon sein. Es sollte einfach und unkompliziert sein und die Kontakte mit dem Mobilgerät synchronisieren - wohl gemerkt nur die Kontakte der Anlage bereitstellen aber nicht die des Benutzers in die Anlage einspielen.
    Damit würden sicher viele Kunden beglückt :-)

Feedback- und Wissensdatenbank